Woche 7 bis 9 • Welpen von Mercedes und Jack Daniels

Die kleinen Eisbären sind nun wieder gewachsen und haben stetig an Gewicht zugelegt. Nun haben wir auch unseren ersten Ausflug im Freien hinter uns. Das war vielleicht ein Kabarett vom Feinsten. Als wir in unserem Hundewagen im Feld angekommen waren und die Bande frei laufen gelassen habe, machte es schwups, und alles war im null Komma nichts versto-ben. Natürlich jeder Einzelne in eine andere Richtung. Es ist mir vorgekommen, wie wenn man einen Sack Flöhe hätte hüten müssen. Und genauso wie sie das Weite gesucht haben, sind sie wieder aus dem Nichts erschienen und haben herumgekämpft und gespielt.

Meine Kamera wusste fast nicht, wie sie so schnell Fotos machen sollte. Ich war jedenfalls fix und foxi, als ich wieder zu Hause mit der Bande angekommen bin. Doch die weissen Eisbären waren auch sonst im Alltag sehr munter und vor allem sehr ideenreich. Eisbären mit Hum-meln im Hintern – vom Morgen bis am Abend. Da wurde der ganze Spielzeugpark auf Herz und Nieren getestet und was nicht niet- und nagelfest schien, wurde kurzerhand zerlegt. Es gab nur eine Ausnahme, während der grössten Hitzezeit hingen die Eisbären wie tote Fliegen herum. Sobald aber die Sommerhitze wieder nachgelassen hatte, wurden sie bis spät in die Nacht aktiv. Da wurde dann bis 10 Uhr in der Nacht herumgetobt, bis ich die Kleinen dann in ihrer Unterkunft wieder versorgt hatte. Morgens um spätestens 7 Uhr war dann immer Tagwache und die Eisbären wollten nach draussen. Da wurde dann wieder herumgetobt, bis die Hitze unerträglich wurde und die Kleinen buchstäblich schachmatt gelegt wurden.

Mit 8 Wochen hatten dann die Kleinen auch ihre erste Impfung erhalten. Die Fahrt zum Tier-arzt dauerte doch ca. 30 Minuten, aber es war von den Kleinen kein Ton im Auto zu hören. Auch hatte kein einziger erbrochen oder seine Notdurft im Auto verrichtet. Sie hatten sich wirklich sehr vorbildlich verhalten.

Und wie es so ist, sind schon wieder neun Wochen vergangen und die ersten Eisbären haben uns bereits schon wieder verlassen. Obwohl die Nachfrage nach weissen Zwergschnauzern sehr gross ist, gönnen wir unserer Zuchthündin „Mercedes“ eine grosse Pause und planen frühestens auf den Sommer 2017 wieder einen Wurf weisse Zwergschnauzer.

In der Zwischenzeit sind wir natürlich gespannt, wie sich der Nachwuchs von unserer Merce-des entwickeln wird und freuen uns, wenn wir die Eisbären wieder sehen. Vielleicht gelingt es uns, in der exotischen Farbe Weiss etwas für die Zucht nachzuziehen. Wir werden sehen…