Aufzucht und Abgabe des Welpen

Die Welpen kommen in meiner Wohnstube zur Welt und verbringen dort die ersten fünf Wochen, bis sie dann ins Welpenzimmer wechseln. In dieser sehr intensiven Zeit bin ich 24 Stunden für die Welpen da und finde es ausserordentlich spannend, mitzuverfolgen, wie sie sich so optimal entwickeln können.

Das Welpenzimmer ist in einem Teil meines Hauses und so bekommen die Kleinen allerhand mit. So wachsen sie mit verschiedensten akustischen Reizen auf wie den Fernseher, die Stereoanlage, die Kaffeemaschine, sämtliche Kochgeräusche aus meiner offenen Küche, Haarföhn und sehen jeden Tag mindestens einmal den Staubsauger. Im Welpenzimmer haben sie einen direkten Ausgang ins Freie, wo sie zahlreiche Spielzeuge zur Verfügung haben.

Da wir immer viel Besuch von Freunden und Welpeninteressenten haben, kommen die Kleinen auch schon früh in Kontakt mit Kindern und Erwachsenen sämtlicher Altersklassen. Für mich ist es immer wieder eine ganz spezielle Erfahrung, dass sich in der Zeitspanne, wo die Kleinen heranwachsen, eine Vetrauensbasis zwischen Welpeninteressenten und Züchter entwickelt.

Ebenso werden die Kleinen auch während der Aufzucht mindestens 4 mal entwurmt und bekommen in der 8-9 Woche ihre erste Impfung. Ab der 10. Lebenswoche können sie dann dem(n) neuen Welpenbesitzer(n) abgegeben werden.

Für mich spielt es aber keine so grosse Rolle, wenn jemand den kleinen Welpen etwas später abholt. Speziell dann, wenn die Bedingungen am Abgabedatum nicht gerade optimal sind. Im vernünftigen Zeitrahmen ist dies auch kostenlos.

Bei der Welpenabgabe nehme ich mir viel Zeit, um auf eventuelle Fragen und Bedürfnisse einzugehen. Um auch die Mutterhündin schonend darauf vorzubereiten, dass ihre Welpen sie nun langsam verlassen, gebe ich nicht mehr als einen Welpen pro Tag ab. Aber auch nach der Welpenabgabe freue ich mich selbstverständlich immer wieder von den Kleinen zu hören, wie sie sich weiterentwickelt haben.

Ebenso stehe ich den Besitzern bei Fragen auch gerne mit Rat und Tat zur Seite. Durch diesen persönlichen Kontakt ist es mir auch besser möglich, meine Nachzucht zu begutachten und konstruktive Verbesserungen anzubringen, wo es nötig ist.

Fellpflege

Ein besonderes Anliegen ist mir auch die Fellpflege. Da ich meine eigenen Riesen- wie auch Zwergschnauzer selbst trimme und schere, können auch Zwergschnauzer aus meiner Zucht zum Trimmen/Scheren gebracht werden.

Es ist mir überdies ein grosses Anliegen, dass die Riesen- wie auch Zwergschnauzer, wenn es die Haarqualität zulässt, möglichst getrimmt werden sollten.